1. November 2008

 
Umzug Geschäftsstelle: Anfang November hat der Verband neue Räume im Zentrum Potsdams bezogen. Statt der Villa im Grünen nun also Stadtluft im sog. „Palais am Stadtkanal“. Was heute „Palais“ (und Denkmal), war früher das am Stadtkanal befindliche Kaiserliche Hauptpostamt. Die neuen Räume im 1. Obergeschoss des typisch wilhelminischen Baus am „Platz der Einheit“ sind verkehrsgünstig zwischen Hauptbahnhof und Holländischem Viertel gelegen. Zum künftigen Landtagssitz ist es auch nur ein Sprung. Bitte notieren Sie die neue Adresse wie folgt:

Grundbesitzerverband Brandenburg e.V.
Palais am Stadtkanal (ehem. Hauptpostamt)
Am Kanal 16 – 18
14467 Potsdam

Nur die Anschrift ist neu ! Telefon, Telefax und Email bleiben unverändert !

Sie finden uns ganz einfach: Die Straße „Am Kanal“ ist die Verlängerung der als Bundesstraße B 1 aus Berlin über die Glienicker Brücke nach Potsdam hinein führenden Berliner Strasse. Man fährt aus Richtung Berlin (via Glienicker Brücke) kommend also immer schlicht geradeaus, bis rechts der „Platz der Einheit“ auftaucht. Der große Eckbau rechts vor dem Platz ist das „Palais am Stadtkanal“.

Wer von der Autobahn (BAB 115 – AVUS – Abfahrt Potsdam-Babelsberg) kommt, fährt die Nuthe-Schnellstrasse Richtung Potsdam bis zur ersten Ampel, biegt dort links (in die Berliner Strasse) Richtung „Zentrum“ ab und fährt einen knappen Kilometer geradeaus bis zum Platz der Einheit. Beim Eckbau rechts am Platz der Einheit haben Sie das Ziel erreicht. Parkplätze finden sich in ausreichender Menge gleich gegenüber dem Eingang in der Strasse „Am Kanal“ oder in der nahegelegenen Tiefgarage „Wilhelmgalerie“.

Wer mit dem Zug im Hauptbahnhof ankommt, nimmt entweder die Straßenbahn bis zum Platz der Einheit oder macht einen kleinen Spaziergang am Baufeld des Landtagsneubaus entlang. Die rechts an der Nikolaikirche vorbeiführende Straße „Am Alten Markt“ mündet in die Straße „Am Kanal“ genau gegenüber dem Eingangsportal. Im Innenhof finden Sie (links) einen Lift, der Sie in die 1. Etage bringt.

Wir freuen uns, wenn Sie – gern auch spontan – auf eine Tasse Kaffee bei uns hereinschauen und sich selbst ein Bild von den neuen Räumen machen.

1. November 2008 Grundbesitz-Depeschen