12. Juni 2017

 

Zwei Jahre Forum Natur Brandenburg – voller Erfolg eines „Seitenwechslers“

 

Vor zwei Jahren haben wir das Forum Natur Brandenburg – „FNB“ – aus der Taufe gehoben.

Ziel war es, bei bestimmten Themen zusammen mit den anderen Landnutzerverbänden mit einer Stimme zu sprechen, uns besser Gehör zu verschaffen, kampagnenfähiger zu werden und damit letztendlich unsere Durchschlagskraft zu erhöhen. Unsere Erwartungen an das Projekt sind nicht nur eingetroffen; sie wurden – und zwar deutlich – übererfüllt. Ganz wesentlichen Anteil daran hat der Geschäftsführer des FNB, Gregor Beyer.

Ihm ist es zu verdanken, dass die politische Arbeit auf wie hinter der Bühne professionalisiert und koordiniert abläuft. Die spürbare Folge ist, dass wir unsere Anliegen viel besser platzieren können und diese intensiver wahrgenommen werden.

Das Modell „FNB“ macht jetzt Schule, auch außerhalb von Brandenburg.

Erfolg schafft nicht nur Zustimmung. Und so verwundert es nicht, dass auch kritische Zwischentöne lanciert werden, so wie z.B. in dem beigefügten Artikel der Märkischen Allgemeinen Zeitung. Damit können wir aber (gut) leben. Schlimmer als kritische Presse ist nur keine Presse.

Wir sind froh, dass Gregor Beyer auf unsere Seite gewechselt ist.

Anlage:

MAZ 07.06.2017 – Der Seitenwechsler

12. Juni 2017 Sonder-Depeschen